Temporäre Wasserhaushaltsschicht – „Dep. Siggerwiesen“ – blp GeoServices gmbh

Verfasst am 11.11.2014 von blogadministrator

Beim Projekt „Deponie Siggerwiesen“ handelt es sich um die Konzeption, die Planung, die Einreichung und die Umsetzung der Stilllegung von zwei Massenabfallkompartimenten der Salzburger Abfallbeseitigung GmbH am Standort Siggerwiesen.

Auf den beiden Kompartimenten wurden auf einer Fläche von 65.000m²  ca. 2.000.000 t Restmüll, Restmüllkompost und Sperrmüll abgelagert.
Die Stilllegung wird gemäß DVO 208 umgesetzt und beinhaltet die Errichtung einer temporären und einer endgültigen Deponieoberflächenabdeckung, Maßnahmen zur Emissions- und Immissionskontrolle, sowie mögliche Maßnahmen zur Intensivierung der biologischen Abbauprozesse.

DIGITAL CAMERA

Im Zuge dieses Vorhabens erstellte die blp GeoServices gmbh zunächst eine Variantenstudie mit 10 unterschiedlichen Lösungsmöglichkeiten für die temporäre und die endgültige Oberflächenabdeckung und entwickelte daraus ein Stilllegungskonzept für die beiden Kompartimente.
Dabei kommen in den unterschiedlichen Deponiebereichen verschiedene Abdecksysteme zum Einsatz um die jeweiligen Anforderungen technisch, ökologisch und wirtschaftlich möglichst optimal zu erfüllen. Im Böschungsbereich kommt beispielsweise das innovative System einer Evapotranspirationsschicht zum Einsatz.

Aus diesem Konzept wurde in weiterer Folge das bewilligungsfähige Einreichprojekt erarbeitetet und das Behördenverfahren bis zur Bewilligung begleitet. Im nächsten Schritt wurde die Umsetzung des gesamten Vorhabens mit der Errichtung der temporären Abdeckungen durchgeführt, wobei die blp GeoServices gmbh den Bauherrn mit Leistungen zur Beratung, Überwachung und Dokumentation der Baumaßnahmen unterstützte.